Vorteile des Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen

 

Die Vorteile des Fernstudiums Wirtschaftsingenieur liegen ganz klar darin begründet, dass das Studium nebenberuflich absolviert werden kann und es zu keinen Ausfallzeiten im Job kommt. Während es bei einem Vollzeitstudium an einer Universität zu einer Ausfallzeit von sieben Semestern (3,5 Jahre) kommt, haben Fernstudenten die Chance, sich während dieser Zeit im Beruf zu etablieren.

Die Studieninhalte werden von den Fachhochschulen bereit gestellt und von den Fernstudenten zu Hause erarbeitet. Fachliche Betreuung finden sie in Foren und Chats der zuständigen Fachhochschule, wo sie mit anderen Kommilitonen und Lehrkräften in Verbindung treten können. Somit sind die Studenten auch während des Fernstudiums nicht auf sich allein gestellt. Allerdings sollte sich angehende Studenten darüber im Klaren sein, dass das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen eine hohe Belastung darstellt, der man über einen recht langen Zeitraum gewachsen sein muss.

Vorteilhaft an einem Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen ist auch, dass das Studium praxisorientiert ist und einen stärkeren Bezug zur Wirtschaft hat als es beispielsweise bei Universitäten der Fall ist. Während Studenten eines Vollzeitstudiums an einer Universität den größten Teil der Studienzeit in Vorlesungen verbringen, geht der Fernstudent seiner technischen Arbeit nach und kann seinen praktischen Horizont erweitern.

Vorteilhaft ist ebenso, dass die meisten Fachhochschulen für das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen kein Abitur voraussetzen, so dass der Weg in ein Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen auch denjenigen offen steht, die kein Abitur oder fachgebundene Hochschulreife haben.

Auch muss man an dieser Stelle sagen, dass sich das Ansehen des Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen in den letzten Jahren weitaus gebessert Ansehen hat als es in früheren Zeiten der Fall war. Bei den Arbeitgebern fanden Studienabschlüsse der Fachhochschulen einst nur wenig Anerkennung. Mittlerweile wissen Unternehmen jedoch die hohe Qualität der Fernstudiengänge und den praxisorientierten Bezug zu schätzen. Zudem weisen Fernstudenten häufig eine höhere Belastbarkeit als Universitätsstudenten auf, da sie über mehrere Jahre ein hohes Leistungsmaß an den Tag gelegt haben.

Somit hat der akademische Titel des Bachelor oder Master einer Fachhochschule mittlerweile einen ebenso guten Ruf wie der einer Universität oder technischen Universität.