Berufliche Aussichten nach dem Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen

 

Mehr als zehn Jahre beklagte sich der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) über einen Mangel an Ingenieuren, was verheerende Auswirkungen auf die Konjunktur hatte. Mittlerweile hat sich die Lage etwas entschärft, da zahlreiche Fachkräfte aus dem Ausland nach Deutschland gekommen sind, um ihre berufliche Tätigkeit fortzusetzen. Allerdings ist immer noch ein Mangel an Nachwuchskräften festzustellen. Im März 2013 gab es in Deutschland rund 70.000 offene Ingenieursstellen, dem gegenüber jedoch nur 26.000 arbeitslose Ingenieure. Allerdings muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die tatsächliche Anzahl der freien Arbeitsstellen als Wirtschaftsingenieur kaum nachvollziehbar ist, da zahlreiche Unternehmen zu besetzende Stellen nicht bei der Bundesagentur für Arbeit melden, sondern intern oder in Online-Portalen nach Arbeitskräften suchen. Aufgrund der ausbleibenden Meldungen ist die Zahl der freien Arbeitsplätze wesentlich höher als die von der Bundesagentur für Arbeit angegebenen knapp 80.000 Stellen.

Es wird davon ausgegangen, dass der erhöhte Fachkräftebedarf auch in Zukunft weiter bestehen wird, da derzeit das Durchschnittsalter der deutschen Ingenieure bei 46 Jahren liegt und somit eine hohe Anzahl der Fachkräfte innerhalb der nächsten Jahre altersbedingt aus dem Beruf ausscheiden. Allein bis zum Jahr 2020 wird davon ausgegangen, dass mehr als 450.000 Stellen neu besetzt werden müssen.

Dass das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens wenig häufig von Studenten angestrebt wird, liegt vor allem in den hohen Anforderungen an das Studium begründet. Dies lässt sich auch an Hand der hohen Abbrecherquoten der Studenten belegen, denn die Abbrecherquote in den Ingenieursfächern liegt bei den Studenten an Universitäten bei rund 53%. Doch auch Berufstätige, die sich für ein Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen entscheiden, bleiben hiervon nicht verschont, denn auch bei Ihnen liegt die Abbrecherquote bei immerhin 34%.

Abschließend und zusammenfassend möchten wir an dieser Stelle noch einmal klar darauf hinweisen, dass das Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen der optimale Weg für diejenigen ist, die sich berufsbegleitend für einen höheren Bildungsweg entscheiden. Allerdings sollte man die hohen Anforderungen an das Fernstudium sowie die Studienvoraussetzungen hierbei nicht außer Acht lassen, weshalb es wichtig ist, sich im Vorfeld eingehend über das Studium zu informieren.

Die meisten Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten bieten für angehende Studenten Informationsveranstaltungen an, deren Teilnahme sehr empfehlenswert ist. Auf die Studienvoraussetzungen sowie den zeitlichen Aufwand, der mit einem Fernstudium Wirtschaftsingenieur einhergeht, kommen wir in einem gesonderten Artikel zurück.