Als Wirtschaftsingenieur einen Job finden

 

Nach einem abgeschlossenen Fernstudium Wirtschaftsingenieur stellt die Jobsuche in der Regel kein Problem dar. Noch vor wenigen Jahren herrschte in Deutschland ein ausgeprägter Ingenieurmangel, der sich mittlerweile jedoch gelegt hat. Doch die Nachfrage der Unternehmen ist auch heute noch größer als das Angebot, so dass zahlreiche freie Ingenieursstellen zu besetzen sind.

Wer sich schon während des Studiums um einen Arbeitsplatz bemüht, wird sicher nicht leer ausgehen. Viele Ingenieure, die ein Fernstudium absolviert haben, setzen auch ihre Arbeit am bisherigen Arbeitsplatz fort.

Fakt ist jedoch, dass Wirtschaftsingenieure kaum von der Arbeitslosigkeit bedroht sind.

Hierbei kommt es natürlich auch darauf an, welche Schwerpunkte während des Fernstudiums gewählt wurden. Ingenieure, die sich das Bauwesen als Schwerpunkt auserkoren haben, werden sicherlich größere Probleme haben, nach dem Fernstudium einen gut bezahlten Job zu finden als ein Ingenieur, der sich auf den Maschinenbau oder Informatik spezialisiert hat. Nicht selten kommt es vor, dass Studenten des Ingenieurwesens bereits während der Studienzeit einen Arbeitsplatz in Aussicht haben. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht kein Grund zur Sorge. Meist ist es nicht einmal nötig, die Hilfe der ARGE in Anspruch zu nehmen, da eine selbständige Arbeitssuche in der Regel weitaus erfolgversprechender ist. Im Internet findet man verschiedene Job-Börsen, die sich auf die Vermittlung akademischer Berufe spezialisiert haben, so dass Wirtschaftsingenieure auf diversen Portalen sicher das passende Angebot finden.

Zudem steht Wirtschaftsingenieuren der Weg durch eine Unternehmensgründung in die Selbstständigkeit offen. Neben der Anstellung als Wirtschaftsingenieur in einem großen Unternehmen, einer kleineren Firma oder der Selbstständigkeit, bietet es sich außerdem an, im Ausland zu arbeiten. Dank der Bologna-Reform von 1999 werden die Studienabschlüsse durch die Vereinheitlichung in 29 Ländern anerkannt.